STEUDLTENN TEAM

REGIE&AUTOR

HAKON HIRZENBERGER | KÜNSTLERISCHER LEITER

Hakon Hirzenberger ist Regisseur, Schauspieler, Musiker und Autor. Er lebt in Wien, Berlin und Uderns. Nach der Matura und einem kurzen Jurastudium besucht er die Schauspielschule am Konservatorium der Stadt Wien und spielt danach in über 80 Rollen unter anderem am Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt und dem Schauspielhaus Zürich, sowie in zahlreichen Filmen im Fernsehen und Kino. Der Regisseur Hakon Hirzenberger ist Spezialist für Uraufführungen. Er schreibt und inszeniert unter anderem erfolgreich am Wiener Volkstheater, am Staatstheater Saarbrücken, am Hans-Otto Theater in Potsdam, am Innsbrucker Landestheater, am Theater Phönix Linz, am Wald4tler Hoftheater, am Thalia Theater Hamburg und an der Volksbühne Berlin. Er ist Mitbegründer vom Theaterfestival STEUDLTENN und zeichnet für den künstlerischen Inhalt verantwortlich. Künstlerischer Leiter von KULTUR WÄCHST NACH – Theaterfestival für junges Publikum, das 2018 und 2022 Tirolweit stattfand.

GERHARD KAINZNER

Gerhard Kainzner, geboren in Finkenberg/Tirol arbeitet nach seiner Ausbildung an der Schnitzschule Elbigenalp als Bildhauer. Seine Auftragsarbeiten reichen von Holz- und Betonskulpturen, Bühnenbildausstattungen, Filmausstattung („Freiheit des Adlers“, R: Andreas Hofer) bis zu übergroßen Werbefiguren. In den letzten Jahren galt sein Interesse immer mehr der Malerei und er studierte bei der Art Didakta in Innsbruck, bei Prof. Martinz, Michael Defner und Helmut Nindl. Ausstellungen u.a. in Uderns, Tux, Mayrhofen, Schwaz, Mödling, Wien und Innsbruck. Mitbegründer vom Theaterfestival STEUDLTENN.

HANSPETER HORNER

Geboren am 10. November 1956 in Zürich. 1978 Lehrabschluss als Offset- Kopist an der Kunstgewerbeschule Zürich, Ausbildung bei Jacques Le Coq in Paris von 1978–1980, Gründungsmitglied und Schauspieler im Zwischen den Zeilen Theater und bei den Lufthunden in Zürich. Seit 1988 als Freischaffender Regisseur tätig. Inszenierungen im Theater Phönix Linz, Theater in der Josefstadt Wien, Landestheater Innsbruck, Wald4tler Hoftheater, Theater am Neumarkt Zürich, Zürcher Theaterspektakel mit Ueli Bichsel, Wiener Sängerknaben, TAK Liechtenstein, Stadttheater Bruneck Italien, sowie zahlreiche freie Produktionen in Graz , Linz, Feldkirch, Zürich Uderns und Liechtenstein. Langjährige Regietätigkeit mit Justus Neumann in Wien und Australien. Seit 1996 Lehrauftrag und Projektarbeit an der Kunstuniversität Graz sowie in Indien und Kooperation mit der Chiang Mai Universität, Thailand.

EMMANUEL ROBERT-ESPALIEU

Emmanuel Robert-Espalieu ist Autor und Regisseur. Seine zahlreichen Stücke – von der absurden Komödie bis hin zum Historiendrama – werden seit 2006 regelmäßig in Paris, auf Festivals wie Avignon und Grignan sowie im Ausland aufgeführt. Robert-Espalieu liebt es, in seinen Stücken von den Gefühlen zu erzählen, die uns Menschen verbinden. Sein besonderes Augenmerk wirft er dabei auf unsere kleinen Schwachstellen und alltäglich gelebte Paradoxien.

ALEXANDER KUCHINKA

WILLIAM SHAKESPEARE

HUBSI KRAMER

Hubsi Kramar besuchte das Max Reinhardt Seminar, die Filmhochschule und das Dramatische Zentrum in Wien. Anschließend studierte er an der Harvard University postgradual Arts Administration. Kramar hatte Engagements an der Wiener Staatsoper und dem Burgtheater sowie an deutschen Opern und Theatern. Ab 1979 gründete er mehrere eigene Theatergruppen und führte auch Regie. Neben diversen theoretischen Schriften zum freien Theater unternahm er auch einige „Theater direkt Aktionen“ wie Hitler beim Opernball. Auf sein Konto gehen etwa 50 Inszenierungen, er schrieb etwa 30 eigene Theaterstücke und Performances. Kramar hatte 40 Fernseh- und Filmrollen als Schauspieler. Er wurde mit der Kainz-Medaille ausgezeichnet.

FLORIAN ZELLER

Der 1979 in Paris geborene Romancier, Dramatiker und Filmregisseur Florian Zeller ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Autoren Frankreichs. Bereits 2004 wurde er mit dem "Prix Interallié", dem wichtigsten Literaturpreis Frankreichs ausgezeichnet. Im selben Jahr erschien sein erstes Theaterstück "Der Andere in Paris" und wurde zu einem Überraschungserfolg. Sowohl seine Komödien als auch die Stücke seiner Familien-Trilogie wurden mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Er gewann u.a. einen Oscar für die beste Drehbuch-Adaption, einen César, sowie den Europäischen Filmpreis.

CHRISTINE EDER

Geboren 1976 in Linz, Studium der Theaterwissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie in Wien und Theaterregie in Hamburg. Als freie Regisseurin hat sie seit 2004 über 50 Theaterstücke u.a. am Thalia Theater Hamburg, Volkstheater Wien und am Volkstheater München realisiert. Sie unterrichtet Schauspiel an der Anton Bruckner Privatuniversität und am Mozarteum Salzburg, schreibt Theatertexte und arbeitet interdisziplinär mit Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen zusammen. Zahlreiche Auszeichnungen zBsp. der Nestroy-Preis 2016 für die beste Off-Produktion u.v.m. In 2022 führte sie für „Der Weltuntergang” Regie beim STEUDLTENN.

WILHELM MÜLLER

FELIX MITTERER

Felix Mitterers Stücke zählen zu den meistgespielten in Österreich. Wie kaum jemand sonst versteht er es, ungewöhnliche Schicksale dramaturgisch in Szene zu setzen. Geboren 1948 in Achenkirch/Tirol, ist Mitterer seit 1978 erfolgreicher Theater- und Drehbuchautor, mitunter auch selbst Schauspieler. Sein Blick gilt oft den Außenseitern, den sozial Randständigen und jenen, die den Mut aufbringen, gegen den Strom zu schwimmen. Seit 1987 erscheinen Mitterers Stücke und Drehbücher im Haymon Verlag, einzeln sowie gesammelt in bisher fünf Bänden. Zu seinem 70. Geburtstag im Februar 2018 erschien seine Autobiographie „Mein Lebenslauf“, 2020 erscheint Felix Mitterers Roman „Keiner von euch“.

YASMINA REZA

Yasmina Reza ist eine französische Schriftstellerin. Sie begann ihre künstlerische Laufbahn als Schauspielerin, wurde aber vor allem als Autorin von Theaterstücken, Romanen und Drehbüchern bekannt. Ein weltweites Publikum erreichte sie mit ihren Stücken „Kunst“, „Drei Mal Leben“ und „Der Gott des Gemetzels“.

CAROLINE PETERS

Caroline Peters, in Deutschland geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Saarbrücken. Bereits während ihres letzten Studienjahres wurde sie von Andrea Breth an die Berliner Schaubühne engagiert. Es folgten Engagements an zahlreichen deutschsprachigen Bühnen in Hamburg, Köln und Zürich, an der Berliner Volksbühne sowie am Burgtheater in Wien, an dem sie von 2004 bis 2023 festes Ensemblemitglied war. Caroline Peters ist darüber hinaus aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannt und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Adolf-Grimme-Preis, dem Bayerischen Fernsehpreis oder dem Nestroy-Theaterpreis.

FELIX MITTERER

RAINER MARIA RILKE

FRANZ KAFKA

RUPERT HENNING

Gemeinsam mit Hakon Hirzenberger schrieb Rupert Henning das Drehbuch zu "Elvis - Ein Traum von Graceland", das im Rahmen des STEUDLTENN Theaterfestivals im Jahr 2023 erstmals zu sehen sein wird. Geboren in Tirol, erhielt er Engagements u.a. als Schauspieler bei den Wiener Festwochen, beim Steirischen Herbst, am Volkstheater in Wien sowie im Theater in der Josefstadt. Er entwickelte eigene Chansonprogramme wie „Immer Irgendwo“ und singt Chansons von Jacques Brel. Weiters spielte er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wie z.B.: „Weiße Lilien“, „Die totale Therapie“, „Brief einer Unbekannten“, „Spiel im Morgengrauen“ u.v.a.

PETER TURRINI

Peter Turrini wurde in St. Margarethen in Kärnten geboren. Seit 1971 ist er freier Schriftsteller und lebt in Kleinriedenthal bei Retz. Mit seinem ersten Theaterstück „Rozznjogd“ (Uraufführung 1971 am Wiener Volkstheater) wurde Turrini schlagartig bekannt. Es folgten eine Vielzahl weiterer Stücke, darunter u. a. „Sauschlachten“ (Münchner Kammerspiele 1972), „Josef und Maria“ (Volkstheater Wien 1980), „Die Minderleister“ (Akademietheater Wien 1988), „Alpenglühen“ (Burgtheater Wien 1993).Zudem entstanden Gedichtbände, Drehbücher, Reden und Essays. Seine Werke wurden in über dreißig Sprachen übersetzt, seine Stücke werden weltweit gespielt.

SCHAUSPIEL

NINA HARTMANN

Die gebürtige Tirolerin ist seit 20 Jahren als Schauspielerin, Kabarettistin und Autorin in Österreich und Deutschland präsent. Sie tourt gerade mit ihrem 5. Kabarettprogramm ENDLICH HAUSFRAU erfolgreich durch die Lande. Mit dem Kinofilm MATCH ME IF YOU CAN, den sie selbst produziert, geschrieben und gespielt hat, wurde sie für den Max Ophüls Preis nominiert. In der Comedyserie FAIRY FAILS, die sie auch geschrieben hat, ist sie gerade am Superstreamer JOYN zu sehen. Man kennt sie auch aus diversen TV-Produktionen: Tatort, Ex-eine romantische Komödie, Soko Kitzbühl, Falco- der Film usw.

MARTIN LEUTGEB

Der gebürtige Tiroler ist seit über 35 Jahre als Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera tätig.Das Landestheater Innsbruck, das Landestheater Salzburg, das Staatstheater Saarbrücken und das Staatstheater Stuttgart, an denen er längere Zeit Ensemblemitglied war, sind nur einige seiner beruflichen Stationen. Zuhause am TV besucht er die Zuseherinnen in unzähligen Serien wie Tatort - Soko Donau /Wien - die Copstories - die Bergretter - die Schlawiner … und in Filmen wie: Das finstere Tal - Das Geheimnis der Hebamme - Der Club der singenden Metzger, um nur ein paar wenige zu nennen. Nelson schauspielerin

KAROLINE TROGER

Die gebürtige Tirolerin schloss ihre Musical- und Schauspielausbildung in Wien ab. Es folgten Engagements an der Wiener Volksoper bevor es sie nach Washington, D.C. verschlug, wo Karoline u.a. in Orwell´s 1984 in der Rolle der Julia zu sehen war. Zurück im deutschsprachigen Raum wirkte sie u.a. in der Rockmusicalproduktion Peer Gynt in Köln mit und war im Mainfrankentheater in Würzburg als Evita zu sehen. Weitere Engagements führten Karoline zum Salzburger Straßentheater und zum Münchner Teamtheater. Derzeit ist sie im Kinderstück Don Kiwischote zu sehen.

ANDREAS HAUN

Andreas Haun ist in unmittelbarer Nähe zum STEUDLTENN aufgewachsen. Er machte seine Schauspielausbildung in München, wo er jetzt noch lebt und hauptsächlich arbeitet. Im STEUDLTENN war er zu sehen bei „Die stillen Nächte des Ludwig Rainer“, „Der Grüffelo“ und in der Nelson-Reihe.

PETER WOLF

arbeitet als freischaffender Schauspieler. Seit 2012 ist er u. a. bei den Tiroler Volksschauspielen in Telfs tätig. und arbeitete dort mit Regisseuren wie Markus Völlenklee, Christoph Zauner, Susi Weber und Klaus Rohrmoser. Engagements u.a. Theater im Container, bei der Besetzungscouch, Sendersbühne Grinzens und Gastrotheater. Gemeinsam mit Kabarettist Markus Koschuh stand er in „Pfarrer Braun zu Gast in Allerheiligen“ auf der Bühne. 2017 übernahm er bei der Stubenrein-Produktion „Don Quijote“ die Regie. In der STEUDLTENN war er zuletzt in „Nelson der Pinguin” zu sehen.

DENNIS OLIVER BATCHELOR

Sänger, Schauspieler und Tänzer. Er wurde in London geboren unterhielt seine Ausbildung am London Studio Center „Performing Arts“ sowie am Laban Center Contemporary Dance&Drama, in London. Sein Repertoire erstreckt sich von Uraufführungen wie „Black Heroes in The Hall Of Fame“ oder „Starlight Express“ in London bis hin zu sämtlichen Hauptrollen in großen Musicals wie zB „Hair“, „Shakespeare Rock’n’Roll“, „Rocky Horror Show“,Tanz-Marathon“, „Buddy Holly“ oder „Musical Fever“.

STEFANO BERNARDIN

wurde als Sohn italienischer Eltern 1977 in Wien geboren. 2003 absolvierte er das Schauspielstudium am Konservatorium der Stadt Wien, 2002 erhielt Bernardin für mehrere TV-Produktionen den TV-Preis ROMY als "männlicher Shootingstar". 2005 gewann er den NESTROY-Theaterpreis als "bester Nachwuchs". Stefano Bernardin arbeitete immer als "freier" Schauspieler in verschiedenen Theater-, Film-, TV- und Radioproduktionen außer 2013 bis 2015, als er erstmals als Conferencier im Kabarett Simpl auftrat. Seine letzten Theaterarbeiten waren "Bunbury" im Theater Akzent (Regie: Hubsi Kramar), "Ti Amo 3" im Wiener Metropol und "Sonny boys" im Waldviertler Hoftheater (Regie: Vicki Schubert), Oliver 2.0 im Theater Akzent (Regie: Hakon Hirzenberger) und "Dance Me to the End of Love" die Leonard Cohen/Hubsi Kramar Show im Rabenhof.

BERNHARD MURG

Bernhard Murg erhielt seine Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Er ist dem deutschsprachigen Publikum nicht nur durch seine zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, sondern auch als langjähriges Ensemblemitglied des Kabarett Simpl bekannt. Seit Oktober 2014 ist er an der Seite von Michael Niavarani in „Die unglaubliche Tragödie von Richard III“ im Globe Wien zu sehen. 2022 feierte er mit dem Kabarettprogramm „Bis einer weint“ gemeinsam mit Stefano Bernardin Premiere.

NICOLE BEUTLER

Nicole Beutler startete ihre Karriere am Theater in der Josefstadt. Neben ihren Theaterengagements wirkte sie in Serien wie „Schlosshotel Orth“ oder „Bernds Hexe“ in durchgehenden Hauptrollen mit. Ebenso spielte sie von 2014 bis 2018 in „Der Bergdoktor“ die durchgehende Rolle der Arzthelferin Irena Bornholm. Von 2016 bis 2021 wirkte sie in der ORF-Serie „Die Vorstadtweiber“ als Sexualtherapeutin Barbara Bragana mit. Seit 2019 spielt sie auch in der ORF-Serie „Walking On Sunshine“ die durchgehende Rolle der Sue Sattel. Nicole Beutler spricht neben ihrer Muttersprache Deutsch auch fließend Französisch und Englisch und dreht in allen drei Sprachen (BBC und Netflix). 2007 wurde Nicole Beutler für eine Goldene Romy in der Kategorie „Beliebteste Schauspielerin“ nominiert.

SOPHIE PRUSA

Sophie Prusa - Geboren und aufgewachsen in Wien. Dort absolvierte sie auch ihre Schauspielausbildung, welche sie 2010 abschloss. Es folgten Engagements in Innsbruck, Linz, Wien, Bregenz, Bern und Breslau. Regelmäßige Zusammenarbeit mit Hakon Hirzenberger beim Theaterfestival steudltenn und im Waldviertler Hoftheater. Teil des Ensembles des Projektes „Ganymed Female“ und „Ganymed goes Europe“, wo sie erstmals 2013 in ihrer zweiten Muttersprache, polnisch, arbeiten konnte. Seit 2017 Ensemblemitglied der Festspiele Melk.

MANUEL WITTING

Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Er spielte u.a. den “Harold in “Harold und Maude” auf Tournee und entwickelte ein zweites Standbein als Synchronsprecher. Es folgten Rollen in Film und Fernsehen. Stets alternierend mit Fernseh- und Kinoarbeiten wie die Serienkomödie „Zwei Engel auf Streife“, „Es kommt noch dicker“, „Soko Donau“ oder „Tom Turbo der Film“, zieht es den gebürtigen Wiener immer wieder zurück zur Bühne wie unter anderem an das Theater in der Josefstadt, das Theater in der Drachengasse oder Michael Niavarani‘s Globe Wien. Mit Hakon Hirzenberger arbeitete Witting bereits in „Braunschlag“ am Filmhof Wein4tel zusammen und in „Friedl Bison und seine Kinder“ und „Biografie: Ein Spiel” im STEUDLTENN.

MARKUS LINDER

1959 in Dornbirn geboren. 1997 startete er mit seinem ersten Solo-Programm seine Karriere als Kabarettist und gründete zusammen mit anderen die INCREDIBLE SOUTHERN BLUES BAND, die 2019 ihr 30-jähriges Bestehen feierte. Im Jahr 1998 erstmals das Innsbrucker New Orleans Festival, ein Jazz- und Blues Festival das seitdem jährlich Ende Juli statt.

FUTURELOVE SIBANDA

ROBEN MLAUZI

LUKHANYO BELE

CHRISTOPH GRISSEMANN

geboren 1966 in Innsbruck, lebt in Wien. Der legendäre Kabarettist und Radio-Moderator arbeitet seit 1988 für den ORF. Mit der gemeinsam mit Dirk Stermann moderierten Sendung „Salon Helga“ erreichten sie Kultstatus. Seit 2007 moderiert das Komiker-Duo die Talkshow „Willkommen Österreich“. In den Jahren 2004, 2005 und 2007 moderierten die beiden auch den Protestsongcontest im Wiener Rabenhof Theater und die satirische Spielshow Keine Chance – Die Stermann gegen Grissemann Show.

MANUEL RUBEY

Manuel Rubey ist ein österreichischer Sänger, Schauspieler, Autor und Kabarettist. Er absolvierte eine Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien und spielte u.a. am Landestheater Linz. Viele Kino und Fernsehfilme machten ihn einem breiten Publikum bekannt u.a. in „Falco – Verdammt, wir leben noch!“ oder bei den Serien „Braunschlag“ von David Schalko. Es folgten Kabarett Programme mit Thomas Stipsits „Triest“ und „Gott und Söhne“ oder mit Simon Schwarz „Das Restaurant“ und das Solokabarettprogramm „Goldfisch“, mit dem er im Steudltenn schon zu sehen war.

ROBERT STACHEL

Geboren 1972 in Wiener Neustadt. Studierte Politik- und Kommunikationswissenschaft in Wien und Berlin. In den Neunziger Jahren engagierte er sich für Freie Medien und arbeitete unter anderem an der Umsetzung des Wiener Community-TV-Senders Okto mit. Im Jahr 1996 gründete Stachel gemeinsam mit Peter Hörmanseder und Ulrich Salamun die Mediensatiregruppe maschek, mit der er seit 2002 regelmäßig auf der Bühne steht. Seit 2005 sind maschek regelmäßig im österreichischen Rundfunk ORF mit ihren satirischen Live-Synchronisationen aktueller Nachrichtensendungen zu sehen, zuletzt als Fixpunkt der wöchentlichen Late-Night-Show „Willkommen Österreich“.

MARIA KÖSTLINGER

Maria Köstlinger wurde in Schweden als Tochter eines Opernsängers geboren und wuchs in Salzburg auf. Schon als Kind spielte sie am Salzburger Landestheater. Nach ihrer Schauspielausbildung spielte sie im Kleinen Theater Salzburg, am Landestheater Salzburg und bei den Salzburger Festspielen. Seit 1996 spielt sie im Theater in der Josefstadt in Wien. Sie ist dem Publikum aus mehreren Film- und Fernsehproduktionen bekannt z.B. aus der ORF Serie „Die Vorstadtweiber“.

JUERGEN MAURER

Maurer studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien. 1989 legte er die Schauspielreifeprüfung ab und spielte erste Rollen am Theater der Jugend und Volkstheater. Von 1997 bis 2012 war Juergen Maurer Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Seit 2008 wirkt Maurer in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, u.a. in mehreren Folgen der Kriminalreihe Tatort. In der Kriminalfilm-Reihe "Neben der Spur" ist Maurer seit 2015 in der Hauptrolle des Kommissar Vincent Ruiz zu sehen und in "Vienna Blood" spielt er Kriminalbeamten Oskar Reinhard.

HARALD SCHMIDT

Geboren 1957 in Neu-Ulm. Schauspielstudium in Stuttgart. Schmidt brachte die Late-Night-Show nach amerikanischem Vorbild ins deutsche Fernsehen. Von 1995 bis 2003 präsentierte er zu später Stunde seine satirisch-humoristische „Harald-Schmidt-Show“ bei Sat.1 Der Talkmaster und Schauspieler, der in seiner Laufbahn vom Bambi über den Tele-Star bis hin zum Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis nahezu sämtliche TV-Preise gewinnen konnte, ist seit 2008 Mitglied des Württembergischen Staatstheaters Stuttgart. Schmidt ist fester Bestandteil der TRAUMSCHIFFCrew in der Darsteller-Rolle „Oskar Schifferle“.

GERTI DRASSL

Die Boznerin schloss ihre Schauspielausbildung am Max Reinhard Seminar ab. Seither spielt sie immer wieder am Theater in der Josefstadt in Wien und gastierte an diversen deutschsprachigen Bühnen. Gerti Drassl hat Rollen in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörfunkproduktionen übernommen und spielte u.a. in der Serie “Vorstadtweiber”. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen zählen u.a. 2013 und 2017 der Deutsche Schauspielerpreis und 2016 der Österreichische Filmpreis. 2017 wurde sie für ihre Rolle in Mateja Koležniks Inszenierung der “Wildente” für den Nestroy-Preis in der Kategorie „Beste Schauspielerin“ nominiert.

CHARLOTTE KREMPL

Charlotte Krempl ist Schauspielerin und Sprecherin und ist in Wien und im Gasteinertal aufgewachsen. Sie ist bereits in Wien, Laxenburg, Bern, Bozen, Amstetten, etc auf diversen Bühnen gestanden, sowie einige Jahre Ensemblemitglied bei den Komödienspielen Porcia gewesen.

MARTIN BERMOSER

Geboren und aufgewachsen in Kärnten absolvierte Martin Bermoser im Jahre 2001 das Konservatorium der Stadt Wien. Bühnen, auf denen er zu sehen war, sind unter anderem die Wiener Volksoper, die Salzburger Festspiele, und auch mehrere große Bühnen in Deutschland. Außerdem war er auch fast ein Jahr als Blue Man in der „Blue Man Group” in New York tätig. Aktuell ist er im Film und Fernsehen zu sehen, zum Beispiel bei „Führer und Verführer", welcher im Juni 2023 rauskommt. Auch ist er diese Saison 22/23 ein Ensemble-Mitglied der Wiener Volksoper.

JOHANNA LINDINGER

geboren in Linz an der Donau. Ausbildung zur Schauspielerin am Bruckner Konservatorium. Anschließend 46 Jahre im festen Engagement an mehreren österreichischen und deutschen großen Bühnen. Von der Spielzeit 92/93 bis September 2009 Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater. Abschiedsrolle: Frau Zittl im Heldenplatz von Thomas Bernhard. Mitwirkung in Fernsehproduktionen und im Rundfunk.

ANDREAS GAIDA

Andreas Gaida, ein deutsch-polnischer Schauspieler, verliess die Architektur für seine Passion, das Schauspiel. Nach einer Ausbildung in Wien und Zürich war er an diversen Häusern und Filmproduktionen in Wien (u.a. am Burgtheater), Niederösterreich und Vorarlberg, sowie in der Schweiz (u.a. Stadttheater Bern)zu sehen. Neben körperlichem Einsatz im Raum ist ihm Stimmarbeit wichtig. Daher ist er Träger eines Förderprogramms für junge Stimmen in der Schweiz.

JOHANNES RHOMBERG

1980 geboren und in Lustenau/Vorarlberg aufgewachsen. Er arbeitet als Schauspieler, Sprecher und Radioredakteur. Schauspielengagements führten ihn u.a. ans Theater der Jugend Wien, Theater des Lachens Berlin, Die Theater Künstlerhaus, u. v. m.. Er ist auch im Film und Fernsehen zu sehen und als Sprecher im Radio.

CLEMENS FRÖSCHL

1997 in Wien geboren, Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss (Abschluss 2020). Ensemblemitglied bei Shakespeare in Mödling. Dreharbeiten für den ORF (Copstories) und das SAE Institut. Bei mehrere Theaterproduktionen in Wien mitgewirkt. Im November & Dezember 2022 war er in der Hauptrolle des Jack in der Deutschsprachigen Erstaufführung von P.U.N.T.S. am Theater zum Fürchten zu sehen. Mitbegründer des Kollektivs taschenspielerinnen.

GERHARD ERNST

Geboren in Wien, absolvierte Gerhard Ernst seine Schauspiel- und Gesangsausbildung in seiner Heimatstadt. Das Ensemblemitglied der Wiener Volksoper verfügt über ein großes Repertoire in Oper, Operette, Musical und Schauspiel. Gerhard Ernst von 1990 bis 1995 Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Danach wechselte er ans Theater in der Josefstadt dem er bis 2001 als Ensemblemitglied angehörte. Seit 2001 ist er Ensemblemitglied der Volksoper Wien.

MARKUS WEITSCHACHER

JULIA AUGSCHELLER - WÜRSTELOPER

NIKOLAUS FIRMKRANZ

Nikolaus Firmkranz, 1979 in Tulln geboren, schloss seine Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar 2001 erfolgreich ab. Es folgten Theaterengagements in Berlin, Basel und Frankfurt. 2016 spielte er an der Seite von Tobias Moretti in der „Dreigroschenoper“ am Theater an der Wien. In Wien gab es mehrere Zusammenarbeiten mit zahlreichen freien Bühnen wie z.B. dem WerkX, Theater Drachengasse , Kosmostheater und dem Metropol. Im Sommer spielte er in den letzten Jahren immer wieder im Wiener Lustspielhaus am Hof. Außerdem wirkte er in zahlreichen TV- und Filmproduktionen mit.

VALENTIN FRANTSITS

ERWIN STEINHAUER

Der gebürtige Wiener studierte anfänglich Germanistik und Geschichte, entschied sich aber dann doch für das Kabarett. Mit Freunden gründete er das Kabarett Keif. Steinhauer spielte u.a. am Wiener Kabarett Simpl, am Düsseldorfer Kom(m)ödchen und am Theater der Courage in Wien. Steinhauer spielte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, von 2000 bis 2018 verkörperte er den Gendarmen Simon Polt in Julian Pölslers Verfilmungen der Polt-Krimireihe von Alfred Komarek.

DANA PROETSCH

Dana Proetsch, Wahlwienerin, Schau-und Puppenspielerin, Leitung mobiles Kindertheater Die SandMädcheN seit 2013. Puppenspielausbildung bei: Bodo Schulte, Neville Tranter – EU. Ronnie le Drew, Sue Dacre – Little Angel Theatre/London. Puppenbau bei Peter O’ Rourke – LAT/London. Fürs TV: Kasperl und Leopold – Fee Lilaund Tierpflegerin Trixi (alle Staffeln), Animatronics und Puppenspiel (ohne Stimme) für die Serie ABC – Bär (2012+13). Ensemblemitglied Original Wiener Praterkasperl seit 1997.

ELIS VEIT

Elis Veit, gebürtige Wienerin, Prinzipalin des Original Wiener Praterkasperl. Ausbildungen: Grafik-Designerin (Höhere Grafische Bundes- Lehr u. Versuchsanstalt, Wien 1140); Schauspielerin (Konservatorium f. Musik u. Dramatische Kunst, Wien 1040); Puppenspiel am Wiener Urania Puppentheater unter Hans Kraus. 1987 Puppenspielerin der Figur „Helmi“ bei der Pammer-Film für die TV-, Regie Michael Schrenk. 1989 Beginn der Zusammenarbeit mit Thomas Ettl, Gründung des Puppentheaters „Zanni“. 1993 gemeinsame Übernahme des Original Wiener Praterkasperl.

JULIANA HAIDER

Geboren 1983 in Salzburg, aufgewachsen in Tirol. Sie studierte Musik- und Tanzpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien sowie am Mozarteum in Salzburg. Sie liebt die Verbindung von Musik und Theater und macht Schauspiel sowie Bühnenmusik. Theaterengagements u.a. im Kornmarkttheater in Bregenz, bei den Tiroler Volksschauspielen, bei den Haller Gassenspielen, im Tiroler Landestheater und mehrere Sommer im Steudltenn („Die stillen Nächte des Ludwig Rainer“, „Wurlitzergassen 22 Zwozl Zwozl“). Seit 2011 tourt sie als Florentina mit dem „Pilot Herr Fridolin“ durch die Lande und war zuletzt als Neinhorn in den Kammerspielen zu sehen.

BÜHNE&AUSTATTUNG

ANDREA BERND

Die Wienerin arbeitet als Bühnen- und Kostümbildnerin u.a. am Burgtheater, Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt, Schauspielhaus Zürich, Tiroler Landestheater, Salzburger Landestheater, Landestheater Linz, Stadttheater Klagenfurt, Landestheater Niederösterreich, Theater der Jugend Wien, Theater Gruppe 80, Theater Phönix Linz, Ensembletheater Wien, Theater in der Drachengasse, Wald4tler Hoftheater. Langjährige Zusammenarbeit mit Hakon Hirzenberger. Paul Horn (*1966) arbeitet als in Wien lebender Künstler in den Medien Malerei, Objekt, Installation. Er hat mehrere Kurzfilme produziert, die international ausgezeichnet wurden. Kooperationspartner waren u.a. Harald Hund, Mara Mattuschka und die Theatercompany "toxic dreams". Weiter war er als Ausstatter/Bühnenbildner für zahlreiche Theater- und Filmproduktionen tätig (Würdigungspreis Medienkunst Land NÖ 2022, Nestroypreis 2019, Diagonalepreis 2018).Seit 1998 unterrichtet er an der Kunstuniversität Linz in verschiedenen Funktionen.

KÜNSTLER OUTDOOR

CARINA HAUN

JANINE WEGER

Studium der Fine Art an der University for the Creative Arts in Canterbury, England Mitglied der Tiroler Künstler:innschaft seit 2019.

BERNHARD WITSCH

Geboren am 30. März 1961 taufte man mich ohne mein Einverständnis auf den Namen Bernhard Witsch. So passiert in Telfs, wo ich immer noch lebe und arbeite. Apropos Arbeit: Nach langen Jahren als gelernter Maschinenschlosser habe ich mich vor einigen Lenzen entschlossen, mein Wissen und Können in Sachen Metall ganz in den Dienst der Kunst zu stellen. Zahlreiche Ausstellungen in Wien, Innsbruck, Igls, Landeck, Ladis, Telfs, Bad Hall, Salzburg, Imst, Reutte, Seefeld, Feldkirch, Walchsee, Hall, Mieminig, St. Pölten und im Ausland, wie Schweiz, Deutschland, Italien, Holland und Tschechien halten mich und meine Kreativität auf Trap.

ARCHITEKTURKOLLEKTIV KRATER FAJAN

ist ein Kollektiv kreativer Innsbrucker Architekturstudierender mit dem Fokus auf Leben, Qualität und Mut zur Selbstverwirklichung. Ihre Projekte finden derzeit viel Zulauf wie etwa die begehbaren Kunstinstallationen für Bonanza, sowie das Kater Noster und das Gang und Gebe. Gemeinsam mit dem Studio 3 Institut für experimentelle Architektur Innsbruck bauten sie das Bilding und das Stadtteilzentrum Reichenau.

TANZ

YUKIE KOJI

Yukie Koji (Japan), erhielt ihre Tanzausbildung an der Academie de danse Classique Princesse Grace in Monaco, Nagoya in Japan und in Zürich. Sie war am Saarländischen Staatstheater und Staatstheater Braunschweig in Deutschland engagiert. Seit 2005 ist sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin tätig und ist zertifizierte Feldenkrais Therapeutin.

LICHTDESIGN

SABINE WIESENBAUER

Die freischaffende Künstlerin im Bereich „zeitgenössische Ausformung der Kunst“, Lichtdesignerin und Beleuchtungsmeisterin kann auf 30 Jahre Berufserfahrung mit über 1000 betreuten Produktionen zurückblicken. Das Spektrum der Inszenierungen, die sie in die richtige Planung und ins rechte Licht setzte, reicht von „A“ wie Artistik , Ausstellung oder Autocad-Zeichnung über „M“ wie Musiktheater, Märchen, Musical und Machbarkeiten, über P wie Performance, Party, Pantomime, Popmusik und Produktionsleitung sowie „T“ wie Tanz, Theater und Transportlogistik bis hin zu „Z“ wie Zirkus oder Zeitgenössische Musik.

MUSIK

ANDY BAUM

Andy Baum hat in seiner mehr als 35-jährigen Musikerkarriere zahlreiche Hits komponiert und interpretiert, unter anderem Chart-Erfolge wie „Only a Whisper“, „Still remember Yvonne“ oder „Slow Down“. Weiters arbeitet er als Produzent für KollegInnen wie „Smart Import“, „Shine“, „Georg Danzer“ und viele andere. Neben seiner bis heute andauernden Solokarriere ist Andy Baum seit den 90er Jahren sehr erfolgreich als Komponist für Film- und TV-Soundtracks tätig und schreibt immer wieder Musik fürs Theater.

DANIEL FUCHSBERGER

ANDREAS TEUFEL

OTTMAR BINDER

MARIA REITER

SASCHA LACKNER

FRANZ SCHUBERT

CLARA FRÜHSTÜCK

Clara Frühstück lebt und arbeitet in Wien und Frankfurt. Sie studierte Klavier und Kammermusik Klavier an den Universitäten für Musik und darstellende Kunst Wien und Graz sowie an der Hanns Eisler Hochschule Berlin und der Escuela Superior Reina Sofia Madrid. Seit 2019 studiert sie Angewandte Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe und Stipendien. In den letzten Jahren rückten vermehrt die Performancekunst und der zeitgenössische Tanz in ihren Fokus.

OLIVER WELTER

Geboren in Klagenfurt. Lebt und arbeitet in Wien und Innsbruck und stirbt vermutlich auch in Wien oder Innsbruck oder gar nicht. Welter ist seit den 1990er Jahren als Sänger, Songautor und Komponist aus der populär-kulturellen Szene Mitteleuropas nicht mehr wegzudenken. Als Frontman der Band Naked Lunch veröffentlichte er viele, von der internationalen Presse hochgelobte Tonträger und tourte durch Europa, Nordamerika und Asien. Er wirkt als Komponist fürs Theater (u.a. Volkstheater Wien, Schauspielhaus Düsseldorf) sowie für Kino- und Fernsehfilme. Seit einigen Jahren ist er zudem erfolgreich als Schauspieler, freier Autor und Theaterregisseur tätig.

ALEXANDER ALEXANDROV WLADIGEROFF

geboren am 17.08.1978 in Sofia, Bulgarien. Im Alter von 9 Jahren begann er Trompete zu spielen, Alexander hat Musik im Blut. Sein Großvater war der berühmte Bulgarisch Komponist Pantcho Wladigeroff (1899 - 1978), sein Vater, Alexander P. Wladigeroff (1933 - 1993), führte als renommierter Komponist und Dirigent die musikalische Familientradition fort. Alexanders Mutter ist die Schauspielerin Velitschka Chobanova-Wladigerova.

KONSTANTIN ALEXANDROV WLADIGEROFF

geboren am 17.08.1978 in Sofia, Bulgarien. Konstantin hat Musik im Blut. Sein Großvater war der berühmte Bulgarisch Komponist Pantcho Wladigeroff (1899 - 1978), sein Vater, Alexander P. Wladigeroff (1933 - 1993), führte als renommierter Komponist und Dirigent die musikalische Familientradition fort. Konstantins Mutter ist die Schauspielerin Velitschka Chobanova-Wladigerova. Seine erste Klavierstunde hatte Konstantin im Alter von 5 Jahren und er begann Klarinette zu spielen als er 9 Jahre alt war. Seine Musikausbildung begann er mit dem Besuch der Nationalen Musikhochschule in Sofia, wo er Klavier unter Prof. Maria Warbanova und Klarinette unter Prof. Ilya Iliev und Prof. Borislav Yotsov studierte.

SIR JOHN HENRY

John Henry Nijenhuis, ist ein kanadischer Musiker, Komponist und Schauspieler. Seit 1996 ist er an der Berliner Volksbühne tätig. Nach dem Festival erhielt er an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz einen Gastvertrag als Musiker und Komponist für die Praterproduktion „Ums Nackte Leben“ und arbeitete von nun an regelmäßig mit Frank Castorf, Dimiter Gotscheff, und David Marton. Neben Theaterproduktionen komponierte Sir Henry auch Soundtracks zu mehreren Kurzfilmen, u.a. "Alte Meister" (Hakon Hirzensberger, 2010), "Die Operation" und "The Weight of the World".

MORITZ HIERLÄNDER

Moritz Hierländer wurde 1984 in Gmünd geboren. Seit 2004 arbeitet er im Wald4tler Hoftheater in den Bereichen Dramaturgie, Organisation, Gastronomie und Buchhaltung. Er studierte Jazz-Gitarre am Gustav Mahler Konservatorium Wien und ist als Gitarrist, Sänger und Songwriter für verschiedenste Projekte wie zB „Hakon und die Jungfrauen“, „DU“, „Manfred & Jürgen“, „USE“, „Boris Urban“ und andere tätig. 2013 lieferte er mit „Der Parasit“ sein erstes Kurzfilmdebüt als Regisseur und Drehbuchautor. Leitet seit 2016 das Wald4tler Hoftheater.

TOMMY HOJSA

Tommy Hojsa, Autor, Komponist und Instrumentalist (Klavier, Keyboard, Akkordeon) gründete mit Helmut Emersberger 1991 das Wienerliedduo „Hojsa-Emersberger“. Sie begeisterten ein breites Publikum u.a. in der 10-teiligen ORF-Produktion "Aufgspielt wird - in Joschis Beisl" mit Karl Merkatz. Der Zusammenarbeit mit der HipHop Gruppe "waxxolutionists" entsprang 2001 der Hit "Wiener Gspia", mit Georg Danzer nahmen sie die "Wiener Trilogie" auf und mit Christian Qualtinger verfassten sie das Stück "Karajans Neffe". In den letzten Jahren feierte Tommy Hojsa große Erfolge als Theatermusiker u.a im Theater in der Josefstadt, Burgtheater, Salzburger Festspiele: Johann Nestroy: "Der Zerrissene" und "Lumpazivagabundus", Karl Kraus: "Die letzten Tage der Menschheit".

MATTHIAS JAKISIC

Matthias Jakisic ist seit 2010 Komponist und Musiker am Wiener Burgtheater. Davor weltweite Tourneen in 40 Ländern. Im Studio und bei Livekonzerten musizierte Matthias Jakisic unter anderem mit Nigel Kennedy, Christian Eigner (Depeche Mode), Phil Gould (Level42), Al Slavik (Alphaville), Gus Isidore (Peter Gabriel/Seal) u. v. m.. Matthias Jakisic hat bisher an über 90 Tonträgern mitgewirkt und rund 40 Theatermusiken geschrieben, die u.a. am Burgtheater Wien, bei den Salzburger Festspielen, im Theater in der Josefstadt, am Schauspielhaus Wien, Schauspielhaus Salzburg, im Dschungel Wien und beim TheaterohneGrenzen zur Aufführung gebracht wurden.

VIDEOINSTALLATION

BERND KRANEBITTER

Geboren wurde Bernd Kranebitter 1980 in Lienz/Osttirol. Er studierte Audiovisuelle Gestaltung an der Kunstuniversität Linz und Bildende Kunst an der Universitat Politécnica de València. Seit 2008 arbeitet er selbständig im Bereich Film- und Medienproduktion, vorwiegend als Editor, Regisseur und Designer. Sein künstlerisches Interesse gilt insbesondere filmischen, audio-visuellen und interaktiven Erzählungen im Raum. So entstanden Arbeiten im Bereich Installation und Konvergente Medienkunst, VR 360°-Film sowie zahlreiche Bühnenvideos für Theater (u. a. für Theater Phönix, Landestheater Linz, Theater des Kindes Linz, Sommerspiele Perchtoldsdorf, Waldviertler Hoftheater, Theater STEUDLTENN).

TECHNIK

ALEXANDER BÖHMLER

Geboren 1969 in Linz, 1989 Abschluss der HTL für Elektrotechnik, Studium der Mechatronik in Linz. Parallel dazu Showtechnik für die väterliche Band sowie Modeschauen. 1993 der Schritt zum Theater, genauer zum Phönix in Linz. Techniker für alle und Lichtgestaltungen für einige Produktionen zwischen 1993 und 2005. Ab 1999 selbstständiger Veranstaltungstechniker und Lichtgestalter mit Schwerpunkt auf Theater, Tanz und Ausstellungen und Spezialtechnik. Seit dem Beginn 2011 mit beim STEUDLTENN.

BETO DE CHRISTO

Beto de Christo wurde in Brasilien geboren und lebt seit 13 Jahren in Österreich. Seit 33 Jahren ist er als Lichtdesigner für kulturelle Veranstaltungen tätig. Er hat in verschiedenen kulturellen Bereichen wie für Theater und Tanz sowie für Konzerte und Ausstellungen gearbeitet. Bevor er nach Europa ging, spezialisierte er sich auf die Konzeption von Beleuchtungs- und Installationsprojekten für Museen und Kunstausstellungen. In Innsbruck wirkte er bei vielen Produktionen an verschiedenen Ausstellungshäusern wie Westbahntheater, BRUX, OFF-Tanz, Treibhaus, Kühne Bühne, Camerata Eropea, Jugendland Funtasy, Youngacting u. a. mit.

MARTIN EBERHARTER

Der Tiroler ist seit 30 Jahren Studio- und Live-Tontechniker und seit 6 Jahren, bei diversen Produktionen des Theaterfestival STEUDLTENN, Teil des bunten Teams.

JONAS THÖNI

MAXIMILIAN BALDAUF

DRAMATURGIE

GENIA ENZELBERGER

Dr. Genia Enzelberger. Studium der Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Sie arbeitete lange mit Johann Kresnik. Dozentin an der abk-Stuttgart, am TFM der Universität Wien, an der Akademie der Bildenden Künste Wien, Athanor Akademie Passau und am IKM der mdw- Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Arbeitet als freie Dramaturgin und Kuratorin. Engagements u. a.: Burgtheater, Thalia Theater Hamburg, dietheater, but, Ensembletheater, Theater Drachengasse, Hamburg Kampnagel, Bregenzer Festspiele, Oper Graz, Musikverein, Konzerthaus, Nationaltheater Radu Stanca (Sibiu), Steudltenn, nesterval.

EVA-MARIA MÜLLER

gebürtige Zillertalerin, arbeitet als Literatur- und Kulturwissenschaftlerin und freischaffende Texterin in Fügen, Innsbruck und Gießen (DE). Sie forscht zur Rolle der Literatur im österreichischen und kanadischen Bergtourismus, unterstützt Tourismusbetriebe in der Öffentlichkeitsarbeit und begleitet den STEUDLTENN wissenschaftlich und dramaturgisch.

NADJA PRADER

Neben dem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien, in verschiedensten Bereichen des Theaters gearbeitet. Seit 2015 im Team für die Bereiche Dramaturgie, Regieassistenz, Produktionsleitung und Koordination des Theaterfestivals STEUDLTENN tätig. Produktionsleitung und Assistenz der künstlerischen Leitung von Kultur wächst nach – Theaterfestival für junges Publikum, das 2018 in ganz Tirol erstmalig stattfand. 2021 Abschluss Masterstudium für Kunst- und Kulturmanagement an der Universität für Angewandte Kunst Wien.

ASSISTENZ

SILVIA LÜFTENEGGER | REGIEASSISTENZ

Geboren in Hallein/Salzburg, lebt derzeit in Linz. Kreativ arbeiten, sei es malen, zeichnen oder formen, hat ihr gesamtes Leben begleitet. Die langjährige Tätigkeit im Wald4tler Hoftheater hat ihr kreatives Schaffen dahingehend bereichert, dass sie mit dem Schreiben begann und nun schon sieben Bücher erschienen sind - auch die Illustrationen stammen aus ihrer Feder. Seit heuer belebt sie mit drei weiteren Künstlern das Stadtatelier in Weitra/NÖ, das ihr wiederum ermöglicht größere Projekte zu entwickeln und zu verwirklichen.

GIOIA MORGAN | REGIEASSISTENZ

Gioia Morgan studiert Englisch und Medien in Großbritannien. Sie ist in einem Künstlerhaushalt aufgewachsen und entwickelte schon als junges Mädchen eine Leidenschaft für Film und Theater. Sie arbeitet als Backstage-Managerin in Brighton. Sie freut sich über die Chance, beim Theaterfestival STEUDLTENN mitzuwirken, und freut sich darauf, während ihrer Zeit hier zu lernen und zu wachsen.

LEY FEDORENKO | REGIEASSISTENZ

DONALD FRUEHWIRTH | REGIEASSISTENZ

Donald Fruehwirth hat 2023 sein Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien absolviert. In Wien aufgewachsen hat er mehrjährige Berufserfahrung als Künstlerassistent gesammelt und war somit Teil der bildenden Kunstszene in Wien. Nun freut er sich erstmals als Regieassistent beim Theaterfestival STEUDLTENN aktiv mitzuwirken.

LUCAS VOGEL | REGIEASSISTENZ

Aufgewachsen in Tirol, lebt in Wien. Studierte Theater-, Film und Medienwissenschaften und derzeit Kunst-und Kulturwissenschaften. Seine Leidenschaft gilt der Literatur, Philosophie und Filmkunst. Derzeit liegt sein Fokus auf der Verwirklichung von eigenen künstlerischen Arbeiten. Er freut sich beim diesjährigen STEUDLTENN als Assistent mitzuwirken.

GRETA GUNSCH | KOSTÜMASSISTENZ

STEFANIE VAN LEUR | PRODUKTIONSLEITUNG

Stefanie van Leur ist eine österreichische Medienkünstlerin, geboren 1996 in Tirol/Schwaz, mit dem Schwerpunkt auf das Medium Film. Aufgewachsen in Breitenbach am Inn, tastete sie sich langsam an die Kunst heran. Von 2017 bis 2021 realisierte sie in ihrem Bachelorstudium “Zeitbasierte und Interaktive Medienkunst” regulär unterschiedlichste Projekte mit ihren Studienkollegen. Ihre Kompetenzen liegen vor allem in den Bereichen Produktion und Organisation.

SOPHIA KAINZNER-ABENDSTEIN | PRODUKTIONSLEITUNG

Geboren in Schwaz in Tirol. Sie studierte Englisch und Geographie an der Universität Innsbruck und absolvierte ein Auslandssemester am University College Cork in Irland. Seit Gründung des Theaterfestivals STEUDLTENN dabei.

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

BARBARA KAINZNER-ABENDSTEIN

Geboren in Schwaz in Tirol. Langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Beim STEUDLTENN zuständig für die Kinder- und Jugendprojekte, insbesondere der neuen Theatergruppe U21. Mitbegründerin vom Theaterfestival STEUDLTENN. Sie leitet seit 2017 das Caritas-Zentrum Zillertal.

PR

BIRGITT GRIESSEL

Kommt aus Niederösterreich, lebt seit 15 Jahren im Zillertal und ist im Bereich PR und Veranstaltungsorganisation selbständig tätig. Ihr Betätigungsfeld ist österreichweit. Den STEUDLTENN unterstützt sie mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung und ihrem Netzwerk.

GESAMTORGANISATION

BERNADETTE ABENDSTEIN

Geboren in Schwaz in Tirol. Sie besuchte die Schauspielschule des Tiroler Landestheaters und das Konservatorium der Stadt Wien bei Prof. Elfriede Ott. Von 2001 bis 2006 war sie Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt Wien, wo sie unter anderem mit Regisseuren wie Hans Grazer, Thaddäus Podgorski, Helmut Lohner, Claude Stratz und David Mouchtar-Samorai zusammenarbeitete. Seit 2006 ist sie als freie Schauspielerin tätig ua. am Hans-Otto Theater Potsdam, Stadttheater Wien, Volksoper Wien, Theater der Jugend Wien, Lustspielhaus Wien, Wald4tler Hoftheater und der Waldbühne in Bromberg. Seit 2005 Lehrtätigkeit an der Schauspielakademie Elfriede Ott. Mitbegründerin vom Theaterfestival STEUDLTENN und für die Gesamtorganisation verantwortlich. Organisation von Kultur wächst nach – Theaterfestival für junges Publikum, das 2018 und 2022 tirolweit stattfand.

HAKON HIRZENBERGER

Hakon Hirzenberger ist Regisseur, Schauspieler, Musiker und Autor. Er lebt in Wien, Berlin und Uderns. Nach der Matura und einem kurzen Jurastudium besucht er die Schauspielschule am Konservatorium der Stadt Wien und spielt danach in über 80 Rollen unter anderem am Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt und dem Schauspielhaus Zürich, sowie in zahlreichen Filmen im Fernsehen und Kino. Der Regisseur Hakon Hirzenberger ist Spezialist für Uraufführungen. Er schreibt und inszeniert unter anderem erfolgreich am Wiener Volkstheater, am Staatstheater Saarbrücken, am Hans-Otto Theater in Potsdam, am Innsbrucker Landestheater, am Theater Phönix Linz, am Wald4tler Hoftheater, am Thalia Theater Hamburg und an der Volksbühne Berlin. Er ist Mitbegründer vom Theaterfestival STEUDLTENN und zeichnet für den künstlerischen Inhalt verantwortlich. Künstlerischer Leiter von KULTUR WÄCHST NACH – Theaterfestival für junges Publikum, das 2018 und 2022 Tirolweit stattfand.
open_in_new

STEUDLTENN auf Instagram

Festivalbüro und Kartenverkauf

Kirchweg 22

6271 Uderns/Zillertal

Mo–Fr von 10–12 Uhr

Sowie an Spieltagen ab 18 Uhr

Kontakt

office@steudltenn.com

+43 (0)650/27 27 054